Neuigkeiten

14.08.2017, 17:43 Uhr

CDU Bürgerstammtisch in den Sommerferien

Auch in den Sommerferien findet der Bürgerstammtisch der CDU Bad Cannstatt unter der Leitung von Bezirksbeirat Helmut Dikel guten Anklang. Der Stammtisch, der sich sehr gut etabliert hat, wird rege angenommen. Die Teilnehmer diskutierten vor allem Themen der Kommunalpolitik. Im Mittelpunkt des Abends stand die Sanierung des Stadtbades und Verkehrsfragen. 

Stadträtin Beate Bulle-Schmid berichtete aus dem Gemeinderat und gab Rede und Antwort zu den Fragen und Anregungen der Gäste. Großes Interesse fand der anstehende städtische Haushalt, bei dem der Stadtbezirk Bad Cannstatt einige Wünsche hat. Spannend ist die Frage für die Cannstatter, ob das Stadtbad saniert werden wird. Die Bürgerinnen und Bürger hatten es beim Bürgerhaushalt auf einen herausragenden Platz 4 gesetzt. Die Verwaltung hat in einer Stellungnahme jedoch auf das neue Sportbad verwiesen, welches bis 2021 im Neckarpark eröffnet werden soll und welches der Ersatz für das Stadtbad sein soll. 

Regionalrat Roland Schmid konnte aktuell von den Entwicklungen in Bezug auf den Nord-Ostring und die Filderauffahrt berichten. Beide Vorhaben sind wichtige Projekte, die die Stadt Stuttgart so stark vom Durchfahrtsverkehr entlasten können, dass sich die geforderten Luftwerte nachhaltig reduzieren lassen. Die Straßenbauinfrastruktur sei genauso wichtig, wie etwa der Ausbau des ÖPNV. Ihm sei es unverständlich, so Schmid, wieso es so schwierig sei, diese Projekte voranzutreiben und die Grünen im Land dagegen seien. Bei Themen von Mobilität darf man nicht auf einem Auge aus ideologischen Gründen blind sein, sondern muss eine in die Zukunft gerichtete Politik betreiben, so Schmid.