Neuigkeiten

15.12.2018, 12:27 Uhr

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier der CDU Bad Cannstatt

Zum Jahresabschluss haben sich zahlreiche Mitglieder der CDU und Jungen Union Bad Cannstatt im Rahmen einer Weihnachtsfeier zusammengefunden. Der weihnachtlich geschmückte Saal sorgte sogleich für eine feierliche Stimmung.

In seiner Begrüßung bedankte sich der Vorsitzende Roland Schmid bei den Bezirksbeirätinnen Nicole Reiners und Andrea Unsöld, sowie Stadträtin Beate Bulle-Schmid für die Planung und Vorbereitung der Weihnachtsfeier. In seinem Jahresrückblick schaute Roland Schmid auf die gute und effektive Arbeit der Bezirksbeiratsfraktion zurück. „Es konnte einiger Unsinn verhindert oder zumindest gemildert werden, den die rot-grün-linke Mehrheit im Bezirksbeirat beschließen wollte“, so Schmid. Mit guten Argumenten, könne man doch Manches verhindern und mit eigenen Anträgen viele gute Dinge auf den Weg bringen. Er dankte den beiden Stadträten, Beate Bulle-Schmid und Dr. Markus Reiners für die gute und konstruktive Zusammenarbeit zum Wohle des Stadtbezirks. Im Hinblick auf die bevorstehende Kommunal – und Regionalwahl erläuterte Schmid, dass es Ziel der CDU Bad Cannstatt sei, möglichst viele Stadträte aus dem Stadtbezirk in den Gemeinderat zu bekommen, um für Bad Cannstatt eine breite Basis zu schaffen. Dies helfe auch im Bezirksbeirat, um auch hier lebensnahe Akzente zu setzen und die rot-grün-linke Dominanz zu brechen. 

Auch Andrea Schmid, der Vorsitzenden der Jungen Union Neckar, dankte Roland Schmid für das Engagement der Jungen Union und betonte, dass es wichtig sei, dass sich auch die Junge Generation politisch interessiert und mit eigenen Ideen und Vorstellungen zu Wort melde.

Bei dem sich anschließenden weihnachtlichen Programm, wurden weihnachtliche Geschichten und Gedichte vorgetragen. Auch beim Singen von Weihnachtslieder waren alle kräftig dabei. Wie jedes Jahr konnten  die Teilnehmer ihr Wissen über Weihnachten und Vieles was dazu gehört, bei einem Weihnachtsquiz testen.

Nach dem leckeren Essen fanden sich zu später Stunde noch einige Teilnehmer zusammen, die sich an Gesellschaftsspielen erfreuten. Ein schöner Abend ging zwar spät zu Ende, jedoch freuen sich schon alle auf das nächste Jahr.

Beate Bulle-Schmid