Presse

02.08.2021

Grundstücksgemeinschaft Kaufhof muss gelöst werden

Roland Schmid: „Wir wollen Zwischenlösungen, die sich verfestigen, vermeiden“

CDU fordert rasche Klarheit

„Das Kaufhofareal ist für das B-Zentrum Cannstatter Altstadt vor herausragender Bedeutung. Wir brauchen deswegen rasch Klarheit, wie es dort weitergehen soll“, sagte der Cannstatter CDU Vorsitzende Roland Schmid zur Zukunft des Eingangstors zur Marktstraße. Man müsse sowohl eine Gewerbebrache als auch ewige Provisorien vermeiden. Zwischenlösungen seien zwar besser als gar nichts, würden sich aber über die Jahre verfestigen. Dann stünden sie einer tragfähigen Lösung im Weg. „Wir wollen uns nicht an Provisorien gewöhnen und dann um deren Fortbestand aus welchen Gründen auch immer streiten“, meinen die Cannstatter Christdemokraten.



27.02.2020

CDU Bad Cannstatt: Cannstatt braucht ein Stadtbad

Roland Schmid: „Neues Sportbad kann Stadtbad nicht ersetzen“

„Wer meint, das neue  Sportbad am Wasen sei auch das neue Cannstatter Stadtbad, liegt völlig daneben“, sagt der Cannstatter CDU Vorsitzende Roland Schmid zu der Absicht der Stadtverwaltung, das Cannstatter Stadtbad ersatzlos abzubrechen und dort Wohnungen zu bauen. 


14.01.2020

Neujahrsempfang der CDU Bad Cannstatt

Traditioneller Neujahrsempfang der CDU Bad Cannstatt mit optimistischen Blick in 2020

Wie jedes Jahr lud die Cannstatter CDU unter ihrem Vorsitzenden, Regionalrat Roland Schmid, Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kirche, Sport und anderen gesellschaftlichen Bereichen zum traditionellen Neujahrsempfang. Diese Einladung wurde sehr rege angenommen, so dass der Gastredner Steffen Bilder, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Information auf einen brechend vollen Saal blicken konnte.


03.12.2019

CDU Bad Cannstatt vor Ort in der Seelbergstraße

Umfrage soll Meinungsbild ergeben

„Die mehrheitliche Entscheidung des Cannstatter Bezirksbeirats,  die Seelbergstraße zur Fußgängerzone zu machen, wurde übereilt getroffen, ohne vorher die Betroffenen Anwohner und Betriebe zu hören und die Auswirkungen auf das Gesamtquartier ausreichend zu prüfen“, sagte der Cannstatter CDU Vorsitzende, Regionalrat Roland Schmid. Die CDU werde sich am Freitag vor Ort bei den Gewerbetreibenden, Anwohnern und Passanten umhören, um sich ein Meinungsbild zu verschaffen.