Archiv

12.05.2016, 13:37 Uhr

Anfrage der CDU-Bezirksbeiratsfraktion: Einschränkungen bei der Filialstruktur der BW Bank

Die BW Bank teilte kürzlich mit, dass die Filialen Augsburger Platz, Schmidener Straße und Wilhelmsplatz noch im laufenden Jahr 2016 zu Beratungscentern herabgestuft werden. Damit wird zwar weiterhin auch ein Bargeld SB Service gewährleistet. Offen bleibt die Frage, wie es insbesondere Vereinen und anderen gemeinnützigen Organisationen ermöglicht wird, selbst Bargeldeinnahmen bei der BW Bank einzuzahlen. Gerade Vereine nehmen bei Veranstaltungen oder vergleichbaren Veranstaltungen höhere Bargeldbeträge ein und wollen diese bei ihrer Bank sicher unterbringen. Wenn der direkte Kundenservice abgeschafft wird, wird das vor allem für ältere Menschen, die keinen Computer und Internetzugang haben, schwierig.

Wir bitten deswegen um einen Bericht:
 
1. Sind Beratungscenter nur noch Aufstellungsorte für SB Automaten oder gibt es dort auch Kundenservice im Sinne eines Schalterverkehrs?
 
2. Wie sind zukünftig bei der BW Bargeldeinzahlungen möglich?
 
3. Werden bei den BW SB Servicecentern auch Vordrucke etc. ausgegeben?
 
4. Welche Filialen werden in Bad Cannstatt den bisherigen Service anbieten?
 
5. Aus welchem Grund wird die zentrale und bestens erschlossene Cannstatter Filiale Wilhelmsplatz zu einem Beratungscenter mit SB Service herabgestuft?
 
Roland Schmid             Nicole Reiners               Marc-Oliver Karle
 
Fraktionssprecher